Zum 80. Geburtstag von Hubert Weinzierl

“Wer als Blinder noch predigt, muss Optimist sein” Mit dieser Überschrift würdigt die Zeitschrift “Nationalpark” in seiner neuesten Ausgabe die Lebensleistung von Hubert Weinzierl, der gemeinsam mit Enoch zu Guttenberg das Ehrenpräsidium des VLAB bildet. Hubert Weinzierl feiert in dieser Woche, am 03. Dezember 2015, seinen 80. Geburtstag. Er ist trotz seiner schweren Erkrankung nicht nur Optimist geblieben, […]

Raumordnungsverfahren für das Projekt Ostbayernring

In Kürze soll das Raumordnungsverfahren für das Projekt Ostbayernring von der Regierung der Oberpfalz und der Regierung von Oberfranken offiziell eingeleitet werden. Bei dem geplanten Projekt von Tennet handelt es sich um einen Ersatzneubau bzw. um eine Netzverstärkung der bestehenden 380/220-kV-Systeme auf zwei 380-kV-Systeme.

Die ersten Hundert Tage als anerkannte Umweltvereinigung

Rund 90% aller bisher durch den VLAB überprüften Baugenehmigungen von Windrädern in Bayern hätten aus naturschutzfachlichen Gründen nicht genehmigt werden dürfen ! weiterlesen auf Umwelt Watchblog

VLAB lehnt Konzentrationszonen für Windräder in der Gemeinde Guteneck ab

In einer Stellungnahme lehnt der VLAB die „4. Änderung des Flächennutzungsplans zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen der Gemeinde Guteneck“ in der Oberpfalz ab. Der Betrieb von Windenergieanlagen im geplanten Änderungsgebiet des Flächennutzungsplanes führt zu einer signifikanten Erhöhung des allgemeinen Lebensrisikos streng geschützter Tierarten. Bei der Genehmigung wäre ein billigender Verstoß gegen das Tötungsverbot des […]

Die biologische Vielfalt Online recherchieren

Mit Hilfe des Informationsportals ZOBODAT des Biologiezentrums Linz können Recherchen aller Art über viele Tier-, Pflanzen-, Flechten- und Pilzarten durchgeführt werden. Rund 3 Millionen Verbreitungsangaben stehen zur Verfügung und lassen sich einzeln kartografisch darstellen. 2,5 Millionen Seiten naturkundliche Literatur aus 440 wissenschaftlichen Schriftreihen sind recherchierbar. Ca. 150.000 Artikel können derzeit als PDF kostenlos heruntergeladen werden. […]

Hände weg von unseren Naturschutzgebieten in Bayern

Der Forstbetrieb Oberammergau des Unternehmens Bayerische Staatsforsten, eine Anstalt des öffentlichen Rechts, plant einen bestehenden Wanderweg zu einer Forststraße im Naturschutzgebiet „Ammertal im Bereich der Ammerleite und Talbachhänge“ auszubauen. Hierzu wurde eine naturschutzrechtliche Befreiung bei der Regierung von Oberbayern beantragt. 

VLAB-Stellungnahme zum Gesetzesentwurf des Strommarktgesetzes

Der VLAB nahm am 30. September zum Referentenentwurf zum Strommarktgesetz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Stellung. Das Strommarktgesetz soll den Strommarkt weiterentwickeln (“Strommarkt 2.0”) und zu diesem Zweck insbesondere die marktbezogenen Regelungen des am 3. Juli veröffentlichten Weißbuchs zum Strommarkt umsetzen. Die Bundesländer und Verbände konnten bis zum 29. September 2015 ihre Stellungnahmen zu […]

VLAB für länderübergreifenden Schutz des Spessarts vor Windrädern

Der VLAB ist Mitunterzeichner eines Positionspapieres, welches einen länderübergreifenden Schutz des gesamten Naturpark Spessart vor Windrädern fordert. Die Kulturlandschaft des Spessarts, sowohl auf bayerischer als auch auf hessischer Seite, ist sehr vielgestaltig und darf nicht für Windräder geopfert werden. Sie wird von noch weitgehend unzerschnittenen laubholzreichen Wälder dominiert, die mit zu den größten zusammenhängenden Waldlandschaften Deutschlands zählen. Bei Rohrbrunn […]

Wussten Sie schon, dass…

Wälder ein angenehmes, ausgeglichenes Klima schaffen. In einem Hektar Buchenwald verdunsten beispielsweise an einem Sommertag bis zu 50.000 Liter Wasser, ein Quadratmeter Waldboden bis zu 200 Liter Wasser speichern kann, in alten Eichenkronen bis zu 100 Nester verschiedener Ameisenarten existieren. Diese dienen auch als Nahrungsquelle für Vögel und Insekten, ein Löffel voll Waldboden mehr Organismen […]

Bewährtes bewahren – Mut für Neues haben

Mit dieser Überschrift lässt sich ein Treffen von Hubert Weinzierl und dessen Ehefrau Beate Seitz-Weinzierl, Enoch zu Guttenberg und dem VLAB-Vorsitzenden Johannes Bradtka auf Schloß Wiesenfelden zusammenfassen. Bei Kaffee und Kuchen wurde in kleinem Kreis über die künftige Ausrichtung und Entwicklung des VLAB diskutiert.

VLAB-Widerspruch gegen Windpark bei Gleiritsch in der Oberpfalz

Die Firma Deglmann Windpark-Management GmbH hat im Dezember 2013 den Bau eines Windparks beantragt. Entstehen soll er an der Kreisstraße SAD 34 zwischen Pamsendorf und Trefnitz in der nördlichen Oberpfalz mit fünf einzelnen Anlagen – jeweils 203,5 Meter hoch. Investitionssummer: 20 Millionen Euro. Genehmigungsbehörde ist das Landratsamt Schwandorf. 

Bayern braucht weitere Schutzgebiete

Der VLAB unterstützt aktiv die Ziele des Förderverein Nationalpark Ammergebirge zur Schaffung eines weiteren Großschutzgebietes in Bayern. Das Projektgebiet eignet sich u.a. aus folgenden Gründen in besonderer Weise für die Einrichtung eines Nationalparks: Es erstreckt sich über eine Fläche von über 230 Quadratkilometern und ist im Besitz des Freistaates Bayern. Die Fläche ist unbesiedelt und […]

Einwendungen gegen den geplanten Windpark Sinzing bei Regensburg

Der VLAB lehnt nach einer Überprüfung der Antragsunterlagen den Bau eines Windparks bei Regensburg ab. Die Fa. Ostwind project GmbH plant, in der Gemeinde Sinzing bei Regensburg 3 Windkraftanlagen des Typs VESTAS V126 mit einer Gesamthöhe von jeweils 200 m zu errichten. 

Forderungen an die Waldpolitik & Forstwirtschaft in Bayern

Rund ein Drittel der Landesfläche Bayerns ist bewaldet. Die übrigen Teile des Landes werden als meist intensiv bewirtschaftete landwirtschaftliche Produktionsflächen und als Siedlungs- und Verkehrsflächen genutzt. Aufgrund seiner Flächengröße und der noch häufig unzerschnittenen und infrastrukturell geringen Beeinflussung ist der Wald für den Arten- und Landschaftsschutz und für viele Gemeinwohlfunktionen von hohem Wert. Wälder gehören […]

Expertenforum “Naturschutz neu denken und gestalten”

Die Deutsche Wildtier Stiftung hat drei Fachleute unseres Vereins zu dem Expertenforum „Naturschutz neu denken und gestalten“  am Freitag 30. Oktober 2015 nach Berlin eingeladen.