So funktioniert die Auswilderung von Habichtskäuzen (Strix uralensis)

Die Habichtskäuze befinden sich seit Wochen in Freiheit. Allmählich werden sie wilde Eulen. Dieses 8:30 Minuten Video von Jan Vermeer in französischer und deutscher Sprache zeigt im Zeitraffer, wie eine Auswilderung von Habichtskäuzen in der Praxis funktioniert. Cher Jan Vermeer, chers amis du parc animalier de Sainte-Croix. Merci beaucoup pour votre support extraordinaire. Nous sommes […]

Elf junge Habichtskäuze erfolgreich ausgewildert

Im Jahre 2017 startete das deutschlandweit einmalige Habichtskauz-Wiederansiedelungsprojekt des Vereins für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB). Dieses Jahr wurden elf Tiere aus Nachzuchten verschiedener zoologischer Gärten und Tierparks in die Freiheit der nordostbayerischen Wälder entlassen, so viele wie noch nie. Erstmals dabei waren auch zwei Zoos aus Frankreich, der Tiergarten Nürnberg und der Bayerwald-Tierpark […]

VLAB startet Projekt zum Schutz gefährdeter Erdflechten

Mit dem Start von GALIPRO (Gaia-Lichen-Projekt), sollen im Naturschutzgebiet Waldnaabtal in der nördlichen Oberpfalz stark gefährdete Erdflechtenarten an ihren Wuchsorten gefördert, durch spezielle Techniken vermehrt und vom Aussterben bewahrt werden. Die Erdflechtengesellschaften der trockenen und nährstoffarmen Felskuppen, Felsrücken und Plateaus im Waldnaabtal sind stellenweise noch sehr artenreich und ein bedeutender Lebensraum für einige bundesweit äußerst seltene […]

Planung für Brennerzulauf: VLAB lehnt alle Trassenvarianten durchs bayerische Inntal ab

Nach Prüfung der Planungsunterlagen im Rahmen des laufenden Raumordnungsverfahrens für den sogenannten Brenner-Nordzulauf, spricht sich der VLAB für einen Ausbau der bisherigen Bahnstrecke aus. Ein Neubau zwischen Rosenheim und Kufstein führe zu schweren ökologischen und landschaftsästhetischen Schäden. Das bayerische Inntal von Rosenheim bis Kufstein ist den meisten Menschen nur als schnelle Transitroute auf dem Weg […]

Borkenkäferschäden bieten eine große Chance und können biologische Vielfalt fördern.

Die beiden Trocken- und Hitzejahre 2018 und 2019 führten zu einer starken Ausbreitung des Buchdruckers (Ips typographus) in den mitteleuropäischen Wäldern. Der kleine unscheinbare Borkenkäfer befällt vor allem Fichten und kann zum Absterben ganzer Bestände führen. Bereits vor drei Jahrzehnten appellierten Waldökologen und Förster an die Waldbesitzer, ihre Wälder in standortgemäße Mischwälder „umzubauen“. Der Grund: […]

GALIPRO – Ein VLAB Projekt zum Schutz gefährdeter Erdflechten startet im Juli

Im Juli beginnen wir, an vier kleineren ausgewählten Stellen im Naturschutzgebiet Waldnaabtal selten gewordene Erdflechten vor ihrem endgültigen Aussterben zu bewahren. Was ist genau geplant? Zuerst sammeln wir die wenigen noch vorkommenden Erdflechten Anfang Juli. Sie werden in Pappschachteln aufbewahrt und gut getrocknet. Nach dem Sammeln wird der Anflug kleinerer Waldbäume und der stellenweise stark […]

Fatale Fehlentscheidung – Umweltminister beschließen Lockerung des Artenschutzes

Um das „Tempo der Energiewende deutlich zu erhöhen“, beschlossen die Umweltminister des Bundes und der Länder bei Ihrer Konferenz am 15. Mai 2020 eine Privilegierung der Windkraft gegenüber naturschutzrechtlichen Belangen. Hierzu soll künftig eine von der Windkraftindustrie geforderte „Technische Anleitung Artenschutz“ (TA Artenschutz) zur Lenkung der Ausnahmeentscheidungen nach § 45 Abs. 7 BNatSchG neu geschaffen […]

VLAB beantragt Rodungsstopp für Tesla-Gelände

Der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e. V. (VLAB) will die am gestrigen Abend überfallartig begonnene Rodung eines für den Klima- und Artenschutz wichtigen Waldgebietes in Grünheide für den Bau der “Gigafactory” des US-Elektromobilherstellers Tesla stoppen. Am heutigen frühen Morgen hat er beim Verwaltungsgericht Frankfurt/Oder einen Eilantrag eingereicht. vollständige Pressemitteilung hier nachlesen: PM_VLAB […]

VLAB-Biodiversitätsprojekt zur Erhaltung und Förderung gefährdeter Erdflechten in Deutschland

Die Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen. Im Frühling starten wir mit GALIPRO, einem Biodiversitätsprojekt zur Erhaltung und Förderung stark gefährdeter Erdflechten in Deutschland. Mit GALIPRO (Gaia-Lichen-Projekt) sollen stark gefährdete Erdflechtenarten an ihren Wuchsorten gefördert und durch spezielle Techniken vermehrt werden. Neben den Flechten profitieren von dem Projekt zahlreiche Insektenarten, die mit Erdflechten eine funktionelle Wechselwirkung aufweisen. […]

VLAB rät: Kein flächiges „Aufräumen“ im Wald

Die Hitze und Trockenheit der Jahre 2018 und 2019 haben dem Wald in Deutschland stark zugesetzt. Die daraus resultierenden Borkenkäferschäden und Trockenschäden an Fichten aber auch an anderen Baumarten, beispielsweise der Kiefer, führten zu Kahlflächen unterschiedlichster Größe. Ein komplettes „Aufräumen“ und flächiges Aufforsten ist jedoch nicht sinnvoll und oftmals kontraproduktiv. Unser Zukunftswald braucht unterschiedlichste Baum- […]

VLAB stimmt Regulierung des Kormorans am Lech zu

Es war keine leichte Entscheidung. Nach gründlicher Abwägung stimmten wir der Vorlage der Regierung von Oberbayern uneingeschränkt zu. Diese gestattet, Kormorane entlang des oberbayerischen Lechs, einem Nebenfluss der Donau, weiter zu bejagen. Die Bejagung ist zeitlich und räumlich streng reglementiert und gefährdet die Kormoran-Population nicht. Der Erlass der Regierung von Oberbayern erlaubt auch, die Neuansiedlung […]

VLAB nimmt zum Entwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes Stellung

Im Rahmen der Verbändeabhörung zum Entwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes nahm auch der VLAB Stellung. Eine unserer zentralen Forderungen ist , den Wald deutlich besser als bisher vor Rodungen zu schützen und den Artikel 9, Absatz 3 des Bayerischen Waldgesetzes wie folgt zu ändern: „Wälder sind die besten natürlichen CO2-Speicher und in ihrer Substanz zu erhalten […]

Habichtskäuze aus dem Wildpark Sainte-Croix

Zum Ende des Jahres erhielten wir eine schöne Nachricht aus der französischen Region Grand Est: Der Wildpark Sainte-Croix in Rhodes unterstützt unser Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern. Bereits im Jahr 2020 können wir mit jungen Habichtskäuzen aus Nachzuchten des Wildparks rechnen. Durch ein breites Züchternetzwerk wird auch der Genpool der ausgewilderten Eulen vergrößert. […]

Wiederansiedlung Habichtskauz – Tätigkeitsbericht 2019

Die Eingewöhnung und Auswilderung von sieben Jungeulen sowie weitere Verbesserungen der Waldlebensräume des Habichtskauzes (Strix uralensis) standen im Mittelpunkt unserer Tätigkeiten im Jahr 2019. Ende des Jahres erfolgte eine Ausweitung des Projektgebietes auf den mittleren Oberpfälzer Wald. Die Öffentlichkeitsarbeit wurde im Jahr 2019 verstärkt, erste naturpädagogische Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche begannen. Die Deutsche Presseagentur […]

Appell an den Freistaat Bayern: Auch staatliche Grundbesitzer tragen Verantwortung für den Artenschutz. Stoppt den Kahlschlag entlang öffentlicher Straßen und Wege!

Überall sieht man sie jetzt wieder bei der Arbeit: Die Fäll- und Pflegetrupps der Straßenmeistereien, Straßenbauämter und Kommunen. Mit Motorsägen, Mulchern und sogar mit Baggern werden hunderte Kilometer wertvoller Hecken und Baumbestände entlang von Autobahnen, Bundesstraßen und anderen Verkehrswegen regelrecht kahl rasiert und gemulcht. Übrig bleiben oft kahle Böschungen und Verkehrsinseln, auf denen höchstens einige […]

Forstbetrieb Flossenbürg unterstützt Habichtskauz-Wiederansiedlung

Die letzte Lücke in den Mittelgebirgswäldern Nordostbayerns ist geschlossen: Der Forstbetrieb Flossenbürg der Bayerischen Staatsforsten ist neuer Partner am Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordostbayern und Nordwestböhmen. Seine rund 16.000 Hektar großen Wälder erstrecken sich auf den Höhenzügen des Oberpfälzer Waldes entlang der bayerisch-tschechischen Grenze. Nach dem Naturschutzkonzept für den Forstbetrieb Flossenbürg finden sich […]

Audiomitschnitt: Klimawandel – Katastrophe oder Chance? Vortrag von Prof. Dr. Josef H. Reichholf

Zum Nachhören: Vortrag von Prof. Dr. Josef H. Reichholf anlässlich des 10 jährigen Bestehens des Vereins für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB): In der Schlossschänke Friedenfels/Oberpfalz skizziert Josef H. Reichholf die Klimaentwicklung der jüngsten Erdgeschichte. Die derzeitige Erderwärmung sei ein objektiver Befund und nicht zu ignorieren, so Reichholf. Er plädiert für einen rationalen […]

Appell an Waldbesitzer und Landwirte: Bitte kein Mäusegift verwenden!

Dieses Jahr ist ein „gutes Mäusejahr“. Zyklisch bedingt und auf Grund der vielen durch Borkenkäferbefall entstanden Kahlflächen nehmen die Mäuse-Populationen in Wäldern und landwirtschaftlichen Flächen stark zu. Im Herbst und Winter 2019/2020 muss daher mit Schäden an Laubholzanpflanzungen und auf Feldern gerechnet werden. Auch wenn die zugelassenen Mäusebekämpfungsmittel (Rodentizide) fachgerecht ausgebracht werden, besteht die Gefahr, […]

Jubiläumsexkursion: Forstwirtschaft im Einklang mit der Natur

Dass sich Waldwirtschaft und Artenvielfalt nicht ausschließen, konnten wir bei unserer Jubiläumsexkursion am Sonntag, 13. Oktober im Naturpark Steinwald eindrucksvoll demonstrieren. Eine schonende und nachhaltige Waldwirtschaft, wie in den Mischwäldern der Güterverwaltung Friedenfels seit Jahrzehnten praktiziert, schafft biologische Vielfalt und sichert alle Waldfunktionen. Der Erhalt von Totholz, ein Baumartenmix und unterschiedliche Strukturen, beispielsweise Waldwiesen und […]

Heinz Sielmann Stiftung fördert Habichtskauz-Projekt für weitere drei Jahre

Die Heinz Sielmann Stiftung ist zu einem wichtigen Partner für das Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern geworden. Seit Beginn im Jahr 2017 fördert und unterstützt die renommierte Stiftung die Wiederansiedlung dieser in Deutschland nahezu ausgestorbenen Wald-Eulenart. Das Wiederansiedlungsprojekt ist kein reines Artenschutzprojekt, sondern dient der gesamten biologischen Vielfalt in den Wäldern Nordostbayerns. Viele […]