Wir über uns

Schwerpunkt des VLAB (Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.) ist der Erhalt der Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft. Die Naturlandschaften und historisch gewachsenen Kulturlandschaften sollen mit ihrer Artenvielfalt und den Kultur-, Bau- und Bodendenkmälern vor Verunstaltung, Zersiedelung und sonstigen Beeinträchtigungen bewahrt werden. Sie besitzen einen Eigenwert und sind nicht beliebig belastbar. Infrastrukturelle Eingriffe und Fragmentierungen, wie beispielsweise der Siedlungs-, Gewerbe- und Verkehrswegebau, aber auch der Betrieb von Windrädern und großen Freiflächen-Fotovoltaikanlagen, verändern ihr prägendes Bild. Sie schaffen den Charakter eines Industrieraumes und schmälern die Biodiversität, den Erholungswert und die landschaftsästhetische Funktion.

Auch der Artenschutz liegt uns sehr am Herzen. Das Projekt GALIPRO soll stark gefährdete Erdflechtengesellschaften vom Aussterben bewahren. Mit der Wiederansiedlung des Habichtskauzes in den Wäldern Nordostbayerns bringen wir die seltenste im Wald lebende Eule Mitteleuropas nach rund hundert Jahren wieder zurück in ihren ursprünglichen Lebensraum.

Aus diesen Gründen haben sich die Protagonisten des Natur- und Landschaftsschutzes in Deutschland – Enoch zu Guttenberg († 15. Juni 2018) und Hubert Weinzierl – dazu bereit erklärt, als Ehrenpräsidenten im VLAB zu fungieren. Im Oktober 2018 wurde Prof. Dr. Josef H. Reichholf als weiterer Ehrenpräsident gewählt.

Der VLAB wurde im Juli 2015 durch den Freistaat Bayern als Umwelt- und Naturschutzvereinigung anerkannt. Im Januar 2019 erfolgte durch das Umweltbundesamt die bundesweit geltende Anerkennung. Finanziert wird der Verein durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Die Vorstandschaft und alle Vereinsorgane arbeiten ehrenamtlich. Der VLAB ist politisch und konfessionell neutral. Seine Mitglieder setzen sich aus Einzelpersonen, Vereinen und Initiativen zusammen.

Neu: Der VLAB-Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Vereinsarbeit, Termine und Aktionen des VLAB informiert werden? Dann abonnieren Sie hier unseren Newsletter:

»Ein uneigennütziger und authentischer Verein. Ein starker Anwalt der Natur.«

»Es freut mich sehr, dass in dem Verein die Bedeutung der Kulturlandschaft so großes Gewicht bekommt. «

»Wir brauchen einen Verband, der wirklich Naturschutz will und ihn nicht für andere Zwecke ge- oder gar missbraucht. Der VLAB verfolgt dieses Ziel.«