CDU-Wirtschaftsrat will Klagerecht für Umweltverbände einschränken

Der CDU-Wirtschaftsrat, darunter der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende und Lobbyist für BlackRock in Deutschland Friedrich Merz und Christian Sewing von der Deutschen Bank AG,  wollen das Klagerecht von Umweltverbänden einschränken. Bauvorhaben sollen dadurch schneller und widerstandsloser vorangetrieben werden. Die Wirtschaftsräte und ihr Präsidium disqualifizieren sich mit diesem Vorschlag. Er verstößt gegen die Aarhus-Konvention, ein völkerrechtliches Übereinkommen außerhalb […]

Investitionsbeschleunigungsgesetz verabschiedet

Die Bundesregierung verabschiedete am 12. August den vom Bundesverkehrsministerium vorgelegten Entwurf des Investitionsbeschleunigungsgesetzes. Auf Initiative des CDU-geführten Bundeswirtschaftsministeriums wurde auch die beschleunigte Genehmigung von Windenergieanlagen in das Gesetz mit aufgenommen. Die Rechtsmittel von Umweltverbänden und betroffenen Anwohnern werden künftig stark eingeschränkt. Die Politik setzt damit den Wunsch der Windenergieverbände in ein höchst fragwürdiges Gesetz um. […]

VLAB-Normenkontrollantrag gegen Windkraftplanung erfolgreich

Im Juli 2019 stellte der VLAB einen Normenkontrollantrag gegen die Wirksamkeit eines Bebauungsplanes für den „Windpark Sinzing“, einer Vorortgemeinde der Stadt Regensburg, vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) München. In dem Normenkontrollantrag wurden zahlreiche Verfahrens- und Formfehler sowie Abwägungsmängel gerügt. Darunter waren eine fehlende interkommunale Abstimmung, Verstöße gegen denkmalschutz- und naturschutzrechtliche Belange und gegen das Landesentwicklungs-Programm […]

VLAB startet Projekt zum Schutz gefährdeter Erdflechten

Mit dem Start von GALIPRO (Gaia-Lichen-Projekt), sollen im Naturschutzgebiet Waldnaabtal in der nördlichen Oberpfalz stark gefährdete Erdflechtenarten an ihren Wuchsorten gefördert, durch spezielle Techniken vermehrt und vom Aussterben bewahrt werden. Die Erdflechtengesellschaften der trockenen und nährstoffarmen Felskuppen, Felsrücken und Plateaus im Waldnaabtal sind stellenweise noch sehr artenreich und ein bedeutender Lebensraum für einige bundesweit äußerst seltene […]

GALIPRO – Ein VLAB Projekt zum Schutz gefährdeter Erdflechten startet im Juli

Im Juli beginnen wir, an vier kleineren ausgewählten Stellen im Naturschutzgebiet Waldnaabtal selten gewordene Erdflechten vor ihrem endgültigen Aussterben zu bewahren. Was ist genau geplant? Zuerst sammeln wir die wenigen noch vorkommenden Erdflechten Anfang Juli. Sie werden in Pappschachteln aufbewahrt und gut getrocknet. Nach dem Sammeln wird der Anflug kleinerer Waldbäume und der stellenweise stark […]

Pressemitteilung: Reaktion auf Corona – VLAB fordert Stopp des Ausbaus unzuverlässiger Energiequellen

Als Reaktion auf die gravierenden ökonomischen Folgen der Corona-Krise fordert der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB) ein sofortiges Moratorium beim Ausbau volatiler Energiequellen. „Es wäre extrem fahrlässig, wenn man in Zeiten wie diesen mit einem weiteren Ausbau unzuverlässiger Energiequellen auch noch einen Zusammenbruch der Energieversorgung riskiert“, sagte VLAB-Vorsitzender Johannes Bradtka. Zudem […]

VLAB appelliert an Stadt München

Auch der VLAB schloss sich einem Appell zum Erhalt der öffentlichen Grünanlage in der Adam-Berg-Straße im Stadtteil Ramersdorf-Perlach an. Wir bitten die Stadt München, die städtische Grünanlage nicht der Bebauung preis zu geben sowie bei möglichen Kompromiss-Lösungen vor allem den alten Baumbestand vor Ort zu sichern. Grünflächen mit ihrem Baumbestand sind für die Erholung der […]

VLAB gratuliert allen gewählten Kommunalpolitikerinnen und Politikern in Bayern

Wir gratulieren allen gewählten Politikerinnen und Politikern im Rahmen der bayerischen Kommunalwahl 2020. Ein Schwerpunkt des VLAB (Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.) ist der Erhalt der Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft. Die Naturlandschaften und historisch gewachsenen Kulturlandschaften sollen mit ihrer Artenvielfalt und den Kultur-, Bau- und Bodendenkmälern vor Verunstaltung, […]

VLAB beantragt Rodungsstopp für Tesla-Gelände

Der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e. V. (VLAB) will die am gestrigen Abend überfallartig begonnene Rodung eines für den Klima- und Artenschutz wichtigen Waldgebietes in Grünheide für den Bau der “Gigafactory” des US-Elektromobilherstellers Tesla stoppen. Am heutigen frühen Morgen hat er beim Verwaltungsgericht Frankfurt/Oder einen Eilantrag eingereicht. vollständige Pressemitteilung hier nachlesen: PM_VLAB […]

Natur- und Artenschutz aus erster Hand

Drei nordbayerische Gymnasialklassen erhielten am 3. Februar Besuch von der VLAB-Naturschutzexpertin Michaela Domeyer. Am Beispiel der Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes wurden die Schülerinnen und Schüler für einen verantwortungsvollen Umgang mit den begrenzten biotischen Ressourcen sensibilisiert und mit dem Arten- und Naturschutzgedanken vertraut gemacht. Besuche in Schulen sind Teil eines Pädagogikkonzeptes, welches dem Habichtskauz-Wiedereinbürgerungsprojekt zugrunde liegt. Kinder […]

VLAB lehnt geplanten Verlauf des Stromtrassenkorridors durch Nordostbayern ab

Der festgelegte Stromtrassenkorridor für den „Südostlink“ ist nicht nur ein schwerer Eingriff in die Natur, sondern auch ein weiterer Auswuchs der vollkommen vermurksten deutschen Energiepolitik. Anstatt eine von örtlichen Landräten empfohlene bestands- und naturschonende, durchgehende Bündelung unmittelbar entlang der A93 zu realisieren, wurde ein naturschädlicher Trassenverlauf gewählt, den der VLAB in dieser Form nicht akzeptieren […]

122 Brennpunkte in Bayern – 122 Beteiligungen des VLAB

Schwerpunkte unserer Arbeit im Jahr 2019 waren Stellungnahmen und Einwände zu unterschiedlichsten Baumaßnahmen. Beispielsweise zu Gewerbe- und Industriebauten auf der grünen Wiese, zur Fragmentierung und Entwertung von Landschaftsschutzgebieten, sowie zu Eingriffen in eines unserer wichtigsten Güter: dem Grund- und Oberflächenwasser. Fazit: Der enorme Flächenverbrauch und die Bodenversiegelung gehen in Bayern unvermindert und trotz aller staatlichen […]

Neu: Arbeitsgruppe Landwirtschaft im VLAB

Im kommenden Jahr wird eine „Arbeitsgruppe Landwirtschaft“ im VLAB initiiert. Ziel dieser Arbeitsgruppe ist, Vorschläge für gemeinsame Naturschutzprojekte und Naturschutzaktionen in Bayern zu sammeln und diese dann in die Praxis umzusetzen. Darüber hinaus möchten wir die Öffentlichkeit über die Bedeutung kleinerer und mittelgroßer landwirtschaftlicher Betriebe für eine regionale Versorgung mit gesunden Lebensmitteln und für den […]

Flächenverbrauch geht ungebremst weiter

In Bayern merkt man kaum etwas vom grünen Kurs der Staatsregierung. Städte und Gemeinden planen ungebremst große Gewerbe- und Wohngebiete. Flächen von bis zu 60 Hektar sind keine Seltenheit. Selbst Landschaftsschutzgebiete müssen dazu herhalten. Bedenklich ist auch die Zunahme riesiger Fotovoltaik-Anlagen von bis zu 20 Hektar Größe in den verbliebenen Kulturlandschaften Bayerns. In diesem Jahr […]

Auf dem Weg zur kleinen Habichtskauz-Population

Ein wichtiger Tag für den Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB): Für weitere sieben junge Habichtskäuze öffneten sich am 25. Juli die Türen der Auswilderungsvolieren. Sie waren im Kronberger Opel Zoo, im Nationalpark Bayerischer Wald und in der Greifvogelstation Hellenthal/Eifel ausgebrütet und dann von freiwilligen Helfern des VLAB ins nordostbayerische Projektgebiet gebracht worden, […]

Angriff auf anerkannte Umweltverbände

In einer Pressemitteilung vom 19.07.2019 äußert sich der Bundesverband WindEnergie e.V. zu einer von der „Fachagentur Windenergie an Land“ veröffentlichten „Analyse zu Hemmnissen für Windenergieprojekte“. Die Studie nennt als den mit Abstand häufigsten Klagegrund gegen Windkraftprojekte den Natur- und Artenschutz. Hermann Albers, Präsident des Bundeverband WindEnergie, stellt in seiner Pressemitteilung eine Klagehäufigkeit der erst in […]

VLAB und WILDES BAYERN beschließen gegenseitige Mitgliedschaft

WILDES BAYERN e.V. und VLAB e.V. sind gegenseitig Mitglied geworden. Die beiden anerkannten Umwelt- und Naturschutzvereinigungen möchten in Zukunft auch stärker zusammenarbeiten. Der Schutz der Wildtiere und ihrer Lebensräume zählen zu den Kernanliegen von WILDES BAYERN. Vorsitzende ist die Wildbiologin und Forstwissenschaftlerin Dr. Christine Miller. Sitz des Vereins ist im oberbayerischen Miesbach.

Wir trauern um Heinrich Holzer

Heinrich Holzer verstarb vergangenen Freitag im Alter von nur 68 Jahren an einem Krebsleiden. Er galt als einer der besten Pilzkenner Deutschlands. Heinrich Holzer war Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM e.V.) und lange Zeit Präsidiumsmitglied der Bayerischen Mykologischen Gesellschaft e.V. und Beauftragter für Naturschutz und Jugendarbeit. Seit Gründung des VLAB im Jahr 2009 […]

Zehn Jahre VLAB – Die Karten in der deutschen Umweltbewegung werden neu gemischt

Vor einem Jahrzehnt wurde der Verein „Unser Hessenreuther Wald“ – gegründet, die Vorläuferinstitution des VLAB. Der VLAB macht mittlerweile den etablierten Verbänden die Deutungshoheit in Sachen Natur- und Landschaftsschutz zu Zeiten der Energiewende streitig. Am 24. März 2009 wurde in einem Oberpfälzer Wirtshaus mitten im großen Hessenreuther Wald ein neuer Verein gegründet. Er nannte sich […]

Heinz Böker-Stiftung spendet für Habichtskauzprojekt

Eine stattliche Spende für die Wiederansiedlung des Habichtskauzes erhielten wir kurz vor Weihnachten von der Heinz Böker-Stiftung für Natur- und Tierschutz aus Bonn. Herzlichen Dank für diese großzügige Förderung unseres zwischenzeitlich Länder übergreifenden Artenschutzprojektes.