Forstbetrieb Flossenbürg unterstützt Habichtskauz-Wiederansiedlung

Die letzte Lücke in den Mittelgebirgswäldern Nordostbayerns ist geschlossen: Der Forstbetrieb Flossenbürg der Bayerischen Staatsforsten ist neuer Partner am Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordostbayern und Nordwestböhmen. Seine rund 16.000 Hektar großen Wälder erstrecken sich auf den Höhenzügen des Oberpfälzer Waldes entlang der bayerisch-tschechischen Grenze. Nach dem Naturschutzkonzept für den Forstbetrieb Flossenbürg finden sich […]

Jubiläumsexkursion: Forstwirtschaft im Einklang mit der Natur

Dass sich Waldwirtschaft und Artenvielfalt nicht ausschließen, konnten wir bei unserer Jubiläumsexkursion am Sonntag, 13. Oktober im Naturpark Steinwald eindrucksvoll demonstrieren. Eine schonende und nachhaltige Waldwirtschaft, wie in den Mischwäldern der Güterverwaltung Friedenfels seit Jahrzehnten praktiziert, schafft biologische Vielfalt und sichert alle Waldfunktionen. Der Erhalt von Totholz, ein Baumartenmix und unterschiedliche Strukturen, beispielsweise Waldwiesen und […]

Studie der ETH Zürich beweist: Wälder schützen unser Klima

Die weltweite Aufforstung von Wäldern wäre auf einer Fläche von 0,9 Milliarden Hektar möglich und könnte so zwei Drittel der vom Menschen verursachten CO2 -Emissionen aufnehmen. Dies wäre die effektivste Maßnahme gegen den Klimawandel. Die Studie zeigt auch, wo eine Aufforstung am besten möglich wäre. Die meiste Fläche entfällt auf nur sechs Länder: Russland (151 […]

Besuch im Nürnberger Reichswald

In einem Pilotprojekt wandelt der Forstbetrieb Nürnberg der Bayerischen Staatsforsten seit dem Jahr 2012 moosreiche Kiefernwälder in arteneiche Flechten-Kiefernwälder um. Hierzu werden die Kiefernbestände stark aufgelichtet und die mächtige Rohhumusschicht entfernt. Anschließend wird der Boden mit Flechten-Bruchstücken die vor Ort gewonnen wurden beimpft. Flechten-Kiefernwälder zählen zu den seltensten und gefährdetsten Waldgesellschaften Deutschlands. Sie sind sehr […]

Mehr Artenvielfalt im Weihnachtzimmer!

Warum muss es immer die Nordmanntanne sein? VLAB-Chef Johannes Bradtka mahnt mehr Vielfalt an. Warum nicht eine schöne Douglasie, eine Fichte, Kiefer oder sogar eine winterlich kahle Birke aus heimischen Wäldern? Wenn das keine Monokultur ist! Wer sich dieser Tage auf den Verkaufsstellen für Weihnachtsbäume umschaut, wird fast ausschließlich Nordmanntannen finden. Dieser Nadelbaum aus dem […]

Der Wald zwischen Idealismus und Geschäft

Keine Windkraftanlagen in Wäldern lautete eine zentrale Forderung des Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB) beim gestrigen 8. Fugger Forum im Glaspalast in Augsburg. Der Wald stand im Mittelpunkt des rund 90 minütigen Gespräches. Der VLAB bekannte sich zu einer naturnahen und integrativen Bewirtschaftung der Wälder in Deutschland unter Einhaltung bewährter und definierter […]

Windräder in Wäldern

Windkraftlobbyisten der „Fachagentur Windenergie an Land“ berichteten im November 2017 in der Mitgliederzeitschrift des „Bund Deutscher Forstleute“ (BDF) exklusiv auf sechs Seiten über den großen Nutzen von Windindustriegebieten in Wäldern. Windkraftanlagen würden sich harmonisch in das Landschaftsbild einfügen. Die Rotoren seien kaum hörbar. Die natürlichen Geräusche im Wald lägen meist über dem Geräuschpegel von Windenergie-Anlagen. […]

Pressemitteilung VLAB: „Mut zur Lücke“

Der verheerende Gewittersturm im Bayerischen Wald sollte nach unserer Einschätzung auch als große Chance für einen ökologischen Waldumbau genutzt werden. Das Unwetter bietet jetzt eine Möglichkeit, den ökologischen Waldumbau weiter voranzutreiben und reine Fichtenbestände in reich strukturierte Mischwälder umzubauen. Außerdem kann der für viele Pflanzen-, Tier- und Pilzarten essentiell wichtige Totholzanteil deutlich gesteigert werden. weiterlesen: PM […]

Kernanliegen des VLAB

Die Kernanliegen des VLAB zu den Themen Wald, Jagd, Großschutzgebiete, Landwirtschaft, Artenschutz sowie Energie und Energiewende wurden kurz zusammengefasst. zur PDF (132 KB): Kernanliegen VLAB

Neue Käferart in Deutschland entdeckt

Durch Zufall wurde im Nationalpark Bayerischer Wald eine in Deutschland bisher unbekannte Käferart entdeckt, der Gehörnte Zunderschwamm-Schwarzkäfer. Der Käfer ist bereits die 15. Urwaldreliktart, die im Nationalpark Bayerischer Wald entdeckt wurde. Der Neufund belegt die große Bedeutung von Waldschutzgebieten und bekräftigt den VLAB in seiner Forderung, neben einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung mit definierten Naturschutzstandards, auch verstärkt […]

Bildband Sehnsucht Wald

Wie lange wird es sie wohl noch geben: die großen, zusammenhängenden und weitgehend infrastrukturell unversehrten Wälder wie beispielsweise den Bayerischen Wald, Schwarzwald, den Thüringer Wald, Spessart, den Pfälzer Wald oder den Odenwald? Unser Habichtskauz-Schirmherr >>Andreas Kieling<< und Kilian Schönberger, ein freier Architektur- und Landschaftsfotograf, präsentieren in ihrem neuen Buch  >>Sehnsucht Wald<< die Schönheit der deutschen Wälder. Einzigartige […]

Schöne Worte, kaum Taten – die integrative Waldwirtschaft kommt nicht in Schwung

Ein Vergleich zwischen den Daten der 2. Bundeswaldinventur (BWI 2) und der 3. Bundeswaldinventur (BWI 3) von Hennenberg et al. zeigt keine Verbesserung der Waldbiodiversität in Deutschland. Die Bekenntnisse der Forstbetriebe der Länder und der Waldbesitzerverbände zu einer integrativen, multifunktionalen Waldbewirtschaftung wurden bisher leider nicht erfüllt. Hier besteht ein großer Handlungs- und Nachholbedarf, um die Versprechen für […]

Positive Waldflächenbilanz in Bayern

Der positive Trend der Waldflächenbilanz in Bayern setzt sich seit dem Jahr 1981 auch in diesem Jahr weiter fort. Der Wald in Bayern weist 2014 eine Flächenzunahme von 84 Hektar aus. Der VLAB begrüßt diese Entwicklung, ist doch der Wald für den Arten- und Landschaftsschutz und für viele Gemeinwohlfunktionen von hohem Wert. Wälder gehören – […]

Waldschutz ist effektiver Klimaschutz

„Man kann den Regenwald auch mit solarbetriebenen Kettensägen abholzen“ (Hans Peter Dürr, Physiker und Träger des alternativen Nobelpreises) Am 30. November beginnt die UN-Klimakonferenz (Conference of the Parties, COP) in Paris. Bei der bevorstehenden COP21 in Paris soll ein neues Abkommen mit verbindlichen Klimazielen für alle 195 Mitgliedsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention vereinbart werden. 

VLAB für länderübergreifenden Schutz des Spessarts vor Windrädern

Der VLAB ist Mitunterzeichner eines Positionspapieres, welches einen länderübergreifenden Schutz des gesamten Naturpark Spessart vor Windrädern fordert. Die Kulturlandschaft des Spessarts, sowohl auf bayerischer als auch auf hessischer Seite, ist sehr vielgestaltig und darf nicht für Windräder geopfert werden. Sie wird von noch weitgehend unzerschnittenen laubholzreichen Wälder dominiert, die mit zu den größten zusammenhängenden Waldlandschaften Deutschlands zählen. Bei Rohrbrunn […]

Wussten Sie schon, dass…

Wälder ein angenehmes, ausgeglichenes Klima schaffen. In einem Hektar Buchenwald verdunsten beispielsweise an einem Sommertag bis zu 50.000 Liter Wasser, ein Quadratmeter Waldboden bis zu 200 Liter Wasser speichern kann, in alten Eichenkronen bis zu 100 Nester verschiedener Ameisenarten existieren. Diese dienen auch als Nahrungsquelle für Vögel und Insekten, ein Löffel voll Waldboden mehr Organismen […]