Über die gesellschaftliche Bedeutung und Wahrnehmung des Waldes

Prof. Dr. Michael Suda

Gespräche über die gesellschaftliche Bedeutung & Wahrnehmung des Waldes und über aktuelle VLAB-Projekte standen bei einem Besuch von Prof. Dr. Michael Suda und Beatrix Enzenbach auf dem Programm. Michael Suda lehrt als Professor für Wald- und Umweltpolitik an der TU München. Beatrix Enzenbach ist Mitarbeiterin der Abteilung Biodiversität, Naturschutz, Jagd an der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft.

Die Quintessenz der kurzweiligen Exkursion, die von Michaela Domeyer, Naturschutzreferentin des VLAB, geplant und geleitet wurde : Eine nachhaltige Forstwirtschaft kombiniert mit bewährten Naturschutzstandards ist nach wie vor wichtig und notwendig. Zusätzlich sollte die Forstwirtschaft noch besser als bisher, die gesellschaftlichen Ansprüchen an den Wald wahrnehmen und neue Konzepte für ein multifunktionales Waldmanagement entwickeln.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.