VLAB-Biodiversitätsprojekt zur Erhaltung und Förderung gefährdeter Erdflechten in Deutschland

Die Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen. Im Frühling starten wir mit GALIPRO, einem Biodiversitätsprojekt zur Erhaltung und Förderung stark gefährdeter Erdflechten in Deutschland.

Mit GALIPRO (Gaia-Lichen-Projekt) sollen stark gefährdete Erdflechtenarten an ihren Wuchsorten gefördert und durch spezielle Techniken vermehrt werden.
Neben den Flechten profitieren von dem Projekt zahlreiche Insektenarten, die mit Erdflechten eine funktionelle Wechselwirkung aufweisen. Beispielsweise das Dottergelbe Flechtenbärchen (Eilema sororcula) oder das Rotkragen-Flechtenbärchen (Atolmis rubricollis).

Diese Nachtfalter ernähren sich nahezu ausschließlich von Flechten, verpuppen sich im Herbst an ihnen und über-wintern auf oder unter den Flechten. Sie dienen vielen Vogelarten als Nahrung. Die Vögel verbreiten wiederum Teile der Flechten und sorgen für deren Neuansiedlung. Der Kreislauf ist geschlossen. Die Maßnahme dient somit auch dem Schutz der Insektenbiota und Avifauna.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.