VLAB lehnt Konzentrationszonen für Windräder in der Gemeinde Guteneck ab

In einer Stellungnahme lehnt der VLAB die „4. Änderung des Flächennutzungsplans zur Darstellung von Konzentrationszonen für Windenergieanlagen der Gemeinde Guteneck“ in der Oberpfalz ab. Der Betrieb von Windenergieanlagen im geplanten Änderungsgebiet des Flächennutzungsplanes führt zu einer signifikanten Erhöhung des allgemeinen Lebensrisikos streng geschützter Tierarten. Bei der Genehmigung wäre ein billigender Verstoß gegen das Tötungsverbot des […]

Toter Weißstorch in der Nähe eines Windrads entdeckt

Mitte September entdeckte die VLAB-Regionalbeauftragte für Schwaben, Ingrid Marquardt, einen toten Weißstorch in der Nähe eines Windrads bei Lamerdingen (Landkreis Ostallgäu). Ein Unterschenkel des bereits skelettierten Tieres war gebrochen. Der Storch wurde offensichtlich Mitte August bei seinem Zug nach Süden durch die Rotoren getötet. Bereits im Mai 2015 wurden ebenfalls im Umfeld der Windräder verschiedene […]

VLAB-Stellungnahme zum Gesetzesentwurf des Strommarktgesetzes

Der VLAB nahm am 30. September zum Referentenentwurf zum Strommarktgesetz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Stellung. Das Strommarktgesetz soll den Strommarkt weiterentwickeln (“Strommarkt 2.0”) und zu diesem Zweck insbesondere die marktbezogenen Regelungen des am 3. Juli veröffentlichten Weißbuchs zum Strommarkt umsetzen. Die Bundesländer und Verbände konnten bis zum 29. September 2015 ihre Stellungnahmen zu […]

VLAB für länderübergreifenden Schutz des Spessarts vor Windrädern

Der VLAB ist Mitunterzeichner eines Positionspapieres, welches einen länderübergreifenden Schutz des gesamten Naturpark Spessart vor Windrädern fordert. Die Kulturlandschaft des Spessarts, sowohl auf bayerischer als auch auf hessischer Seite, ist sehr vielgestaltig und darf nicht für Windräder geopfert werden. Sie wird von noch weitgehend unzerschnittenen laubholzreichen Wälder dominiert, die mit zu den größten zusammenhängenden Waldlandschaften Deutschlands zählen. Bei Rohrbrunn […]

VLAB nimmt gegen die geplante Freigabe des Naturparks Bayerischer Odenwald für Windräder Stellung

Der Bezirk Unterfranken beabsichtigt, auch das Landschaftsschutzgebiet im Naturpark Bayerischer Odenwald für Windkraftanlagen freizugeben. Von einem Landschaftsplanungsbüro sind 12 sogenannte Windkraftzonen vorgeschlagen worden, die in einem zweiten Planungsschritt, der ebenfalls bereits eingeleitet wurde, vom Regionalen Planungsverband Bayerischer Untermain zu Windkraft-Vorrang- oder Vorbehaltsszonen qualifiziert werden sollen. 

VLAB-Widerspruch gegen Windpark bei Gleiritsch in der Oberpfalz

Die Firma Deglmann Windpark-Management GmbH hat im Dezember 2013 den Bau eines Windparks beantragt. Entstehen soll er an der Kreisstraße SAD 34 zwischen Pamsendorf und Trefnitz in der nördlichen Oberpfalz mit fünf einzelnen Anlagen – jeweils 203,5 Meter hoch. Investitionssummer: 20 Millionen Euro. Genehmigungsbehörde ist das Landratsamt Schwandorf. 

Einwendungen gegen den geplanten Windpark Sinzing bei Regensburg

Der VLAB lehnt nach einer Überprüfung der Antragsunterlagen den Bau eines Windparks bei Regensburg ab. Die Fa. Ostwind project GmbH plant, in der Gemeinde Sinzing bei Regensburg 3 Windkraftanlagen des Typs VESTAS V126 mit einer Gesamthöhe von jeweils 200 m zu errichten. 

Fakten zur Energiewende

“Glaubt Ihr der Strom kommt aus der Steckdose?” Wollt Ihr lieber Atomkraftanlagen statt erneuerbare Energien?” Diese Fragen werden oft an uns, meist anonym, gestellt. Hierzu einige Antworten und Fakten von unserem Experten Dipl.-Ing. Suganda Sutiono. Zum Beitrag Fakten zur Energiewende

ARD-Plusminus

In der ARD Sendung Plusminus wurden in einer bisher ungeahnten Deutlichkeit die Verstrickungen zwischen BUND und der Windkraftlobby aufgezeigt. Der BUND stünde der Windkraftlobby näher als den Grundsätzen des Verbandes, so der Grundtenor der Reportage. Zum Video vom 05.08.15 | 13:47 Min. | Verfügbar bis 04.08.2016: ARD-Plusminus

Quo vadis Bund Naturschutz?

Die ARD berichtet am kommenden Mittwoch, 05. August um 21:45 in der Sendung „Plusminus“ über den  Naturschutzverband BUND, der vor einer Zerreißprobe steht.

Große Mehrheit gegen Bau von Windrädern in Wäldern

Eine Umfrage in der Bundesrepublik, durchgeführt vom renommierten Meinungsforschungsinstitut Emnid im Auftrag der Deutschen Wildtier Stiftung ergab, dass 79% der Befragten Windräder in Wäldern ablehnen. 64% der Befragten forderten, dass im Zweifelsfall der Schutz von Vögeln oder anderen Tierarten generell Vorrang vor dem Bau von Windrädern haben sollte. Weitere Infos: WELT

Der Bayerische Windkrafterlass wird überarbeitet – Wir beteiligen uns

  Die „Hinweise zur Planung und Genehmigung von Windkraftanlagen“, die auch unter dem Kürzel  „Bayerischer Windkrafterlass“ bekannt sind, werden noch in diesem Jahr überarbeitet.  Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie hat den VLAB zu einer Verbandsanhörung eingeladen. Bis 31. August 2015 werden wir eine fachlich fundierte Stellungnahme zu dem nun 73 […]

Keine Windräder in Sachsen-Anhalts Wäldern