Ermittlungsverfahren wegen Pfeilangriff auf Schwarzstörche eingestellt

© Carsten Rohde

Alle Schwarzstörche überlebten den Pfeilangriff von mutmaßlichen Windradprofiteuren im Juni 2016 © Carsten Rohde

Die Staatsanwaltschaft Weiden in der Oberpfalz stellte am 15.09.2016 ihr Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt ein, weil der oder die Täter bisher nicht ermittelt werden konnten.

Hintergrund: Der VLAB erstattete im Juni 2016 Strafanzeige wegen eines Vergehens nach § 71a Bundesnaturschutzgesetz, weil auf einen Schwarzstorchhorst in der Oberpfalz ein Pfeilangriff erfolgte.

Geht es nach den Plänen einer Energiegenossenschaft, einiger Grundbesitzer, Privatinvestoren und Kommunalpolitiker, sollen in dem Waldgebiet, in dem auch zwei vom Aussterben bedrohte Fischadlerpaare leben, bis zu 7 Windräder errichtet werden.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.