Ersatzwohnungen für den Habichtskauz

Billig ist sie nicht, die Ersatzwohnung für ein Habichtskauz-Pärchen. Bis sie natürliche Wohnungen in ihrem neuen Lebensraum finden –  beispielsweise abgebrochene Hochstümpfe, große Baumhöhlen oder verlassene Greifvogelhorste – sind sie auf “Ersatzwohnungen” angewiesen. Die Brutkästen haben eine Höhe von 70 cm, eine Breite und Tiefe von 40 cm bzw. 31 cm. Wir kalkulieren mit rund 200 € je Stück. Im kommenden Frühjahr […]

Windkraftanlagen töten jedes Jahr mehr Vögel als bisher vermutet

Eine Studie des Schweizer Bundesamts für Energie (BfE) vom November 2016 zeigt die dramatischen Ausmaße von Vogeltötungen durch Windräder. Sie liegt mit durchschnittlich 20,7 Opfern pro Anlage und Jahr viel höher, als bisher angenommen. Rechnet man die schweizerischen Ergebnisse auf die rund 26.000 Windkraftanlagen in Deutschland hoch, bedeutet das eine ungeheuerlich große Schlagopferanzahl von rund […]

Pressemitteilung – Ausbau der Windkraft in Bayern ist sinnlos

„Jedes neue Windkraftwerk in Bayern ist eines zu viel, solange beim Ausbau der erneuerbaren Energie so elementar gegen die Grundsätze des Arten- und Landschaftsschutzes verstoßen wird“. Mit dieser Feststellung reagierte der Vorsitzende des Vereins für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB), Johannes Bradtka, auf das abermalige Lamento der Grünen im Landtag, dass der Ausbau der […]

Gemeinsame Pressemitteilung

Die Vereine für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB) und Baden-Württemberg (VLABW), sowie die NATURSCHUTZINITIATIVE e.V. (NI) warnen vor der Aufhebung des Natur- und Artenschutzes durch „Ausnahmen vom Tötungsverbot“ in Baden-Württemberg. Am 01.07.2015 erließ das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg pünktlich zur Ferienzeit eine Verordnung, die nichts anderes darstellt, als eine […]

Aus für Windräder am Tonberg – Ein Erfolg für den Landschafts- und Artenschutz

Am Montagnachmittag gab die “Gesellschaft zur Umsetzung erneuerbarer Technologieprojekte im Landkreis Haßberge mbH” (GUT Haßberge) bekannt, dass sie ihre Planung für den „Bürgerwindpark Bürgerwald“ auf dem Tonberg bei Kirchlauter in Unterfranken stoppen werde. Eine andere Entscheidung hätte der VLAB (Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern) auch nicht hingenommen, ergab doch sowohl eine spezielle artenschutzrechtliche Prüfung als auch […]

Jetzt zählt Ihre Spende

Spenden unterstützen uns, den ausgestorbenen Habichtskauz in Nordbayern wieder anzusiedeln. Mit dem Projekt kommen viele Ausgaben auf uns zu: Allein ein Brutkasten kostet inklusive Material, Herstellung und Anbringung 150 Euro. Der Bau der Freiland-Volieren, die Beringung der Vögel und verschiedene andere Maßnahmen sind sehr teuer. Setzen Sie mit uns ein Zeichen gegen das Artensterben, holen […]

Tierfilmer Andreas Kieling übernimmt Schirmherrenschaft für VLAB-Projekt

Der bekannte Tier- und Dokumentarfilmer Andreas Kieling wird die Schirmherrenschaft für das Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern übernehmen. Dies teilte er uns am Freitag, 07. Oktober telefonisch mit. Der VLAB ist glücklich und stolz auf den authentischen Habichtskauz-Paten. hier weiterlesen

Vorstand der Bayerischen Staatsforsten steht zu Wiederansiedlungsprojekt

Die beiden Vorstände des Unternehmens Bayerische Staatsforsten (BaySF), eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Regensburg, unterstützen das VLAB-Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern. Sie sicherten dem VLAB im Rahmen eines Gespräches ihre volle Unterstützung zu. Dem Vorstandsvorsitzenden Martin Neumeyer, der seit 1. April 2015 an der Spitze der Bayerischen Staatsforsten steht, liegen der […]

Deutsche Wildtier Stiftung spendet für Artenschutzprojekt

Die Deutsche Wildtier Stiftung mit Sitz in Hamburg unterstützt das Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordostbayern mit einer Spende. Der VLAB bedankt sich herzlich bei der Stiftung und ihrem Vorsitzenden Prof. Dr. Fritz Vahrenholt.

Ermittlungsverfahren wegen Pfeilangriff auf Schwarzstörche eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Weiden in der Oberpfalz stellte am 15.09.2016 ihr Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt ein, weil der oder die Täter bisher nicht ermittelt werden konnten. Hintergrund: Der VLAB erstattete im Juni 2016 Strafanzeige wegen eines Vergehens nach § 71a Bundesnaturschutzgesetz, weil auf einen Schwarzstorchhorst in der Oberpfalz ein Pfeilangriff erfolgte. Geht es nach den Plänen einer Energiegenossenschaft, einiger Grundbesitzer, […]

Jungkäuze aus dem Greifvogelpark Grafenwiesen

Auch der Greifvogelpark Grafenwiesen im Landkreis Cham im Bayerischen Wald unterstützt den VLAB bei dem Wiederansiedlungsprojekt. Der Parkleiter und Falkner Dieter Betz versorgt, neben anderen Züchtern, den VLAB mit jungen und kerngesunden Habichtskäuzen aus eigener Nachzucht. Vielen Dank für diese großartige Unterstützung! Falkner sind aufgrund des täglichen Umgangs und der Jagd mit dem eigenen Vogel Experten […]

Vertrag mit Heinz Sielmann Stiftung unterzeichnet

Am 13. September unterzeichnete der Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung mit dem VLAB eine Vereinbarung, um die Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes in seinem ehemaligen Verbreitungsgebiet im nordöstlichen Bayern finanziell zu fördern. Ebenso soll die Entwicklung naturnaher Wald- und Kulturlandschaften in Nordostbayern durch das Wiederansiedlungsprojekt vorangetrieben werden. Ein solches Vorhaben zur Wiedereinbürgerung einer bereits ausgestorbenen Art außerhalb eines Nationalparks ist […]

Das Maß ist voll – VLAB fordert effektive Maßnahmen gegen die zunehmende Zerstörung der Brutstätten von Greifvögeln und Fledermäusen

Nicht nur in Bayern, sondern in allen Bundesländern häufen sich die Zerstörungen von Brutstätten gefährdeter Vogel- und Fledermausarten. Durch diese Umwelt-Straftaten soll der Bau von Windrädern in sensiblen Gebieten ermöglicht werden. Erst vor wenigen Wochen zerstörten “unbekannte Täter” den Horst eines Rotmilanpaares  bei Großschloppen in der Gemeinde Kirchenlamitz am Fichtelgebirgsrand in Oberfranken. Zwei Jungvögel sind dadurch vermutlich getötet worden. […]

Braune Buchenwälder – was steckt dahinter?

In Bayerns Buchen- und Buchenmischwäldern bietet sich den Besuchern derzeit ein außergewöhnliche Bild: Die Wälder erscheinen von der Ferne aus betrachtet als braun, obwohl die Blätter noch grün sind. Der Grund hierfür ist keine Erkrankung der Bäume, sondern sind die außergewöhnlich vielen Bucheckern. Die Forstleute sprechen bereits jetzt schon von einer „Buchen-Jahrhundertmast“. Beigetragen zu dieser […]

Habichtskauz-Landingpage Heinz Sielmann Stiftung

Die Heinz Sielmann Stiftung fördert und unterstützt unser Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern. Zu diesem Zweck richtete die Stiftung eine Landingpage ein, in der das Projekt kurz präsentiert wird weiterlesen: Landingpage Heinz Sielmann Stiftung

Fledermäuse, Haselmaus & Co.

Am 14. August trafen sich zum wiederholten Mal Fledermausfreunde aus ganz Bayern zu einem Fledermausmonitoring im Hessenreuther Wald in der nördlichen Oberpfalz. Aufgeteilt in fünf Teams überprüften die Naturfreunde vom LBV (Landesbund für Vogelschutz) und vom VLAB (Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern) 428 Fledermaus- und Meisenkästen und fanden insgesamt 671 Individuen. Mittlerweile überwiegt in dem großen […]

Heinz Sielmann Stiftung unterstützt Wiedereinbürgerungsprojekt

Der VLAB freut sich, mit der renommierten Heinz Sielmann Stiftung einen Förderer und Unterstützer der Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern gewonnen zu haben. weiterlesen: Umwelt Watchblog

Aktuelle Fassung der Roten Liste und Liste der Brutvögel Bayerns erschienen

13 Jahre nach der Veröffentlichung der Roten Liste der Brutvögel Bayerns ist eine neue Fassung im Juni 2016 erschienen. Mit dieser aktualisierten Roten Liste wird gleichzeitig eine Gesamtartenliste der Brutvögel Bayerns vorgelegt, die 240 Arten umfasst. Aktuell sind in Bayern 28 Arten vom Aussterben bedroht (Rote Liste 1), darunter Fischadler und Kranich. 10 Arten gelten […]

Der Deutsche Falkenorden – ein Kooperationspartner des Wiederansiedlungsprojektes

Der Deutsche Falkenorden wurde im Jahre 1923 in Leipzig gegründet, um die uralte Kunst der Falknerei in Deutschland wieder aufleben zu lassen und durch Aufklärung und Sammeln von Wissen den Greifvogelschutz populär zu machen. Die Bezeichnung »Orden« geht auf den Zeitgeist des Gründungsjahres zurück und wird aus traditionellen Gründen beibehalten. Der Deutsche Falkenorden ist natürlich kein elitärer Orden, […]

Vorbereitungen für Wiedereinbürgerungsprojekt laufen

Das VLAB-Projekt zur Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes in Nordbayern nimmt immer konkretere Formen an. Erst vergangene Woche erhielt der VLAB von einer bedeutenden Deutschen Stiftung die Zusage, das Projekt finanziell unterstützen  zu wollen. Über den neuen Projektförderer und seine Ziele werden wir demnächst ausführlich berichten.