Brutkästen für den Habichtskauz gehen in Serie

Nach Begutachtung eines Brutkasten-Musters aus der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)  gingen heute 40 Exemplare in Serie. Die Behindertenwerkstatt aus dem oberfränkischen Marktredwitz bekam vom VLAB den Zuschlag. Alle Kästen stammen aus dem Holz heimischer Fichten, das von örtlichen Sägewerken verarbeitet wurde. Bis Ende März sollen die Nistkästen gefertigt und im Frühling an geeigneten Stellen im Auswilderungsgebietes angebracht werden. […]

Schaffung wichtiger Waldbiotope und Waldstrukturen für den Habichtskauz

Um eine überlebensfähige Population der ausgewilderten Habichtskäuze dauerhaft in Nordbayern zu etablieren, werden wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern die Waldstrukturen verbessern und Waldbiotope neu schaffen. Davon profitieren auch zahlreiche Tier-, Pflanzen- und Pilzarten. Die Bayerische Forstverwaltung, das Unternehmen Bayerische Staatsforsten und die Naturschutzbehörden unterstützen uns dabei mit folgenden Programmen: Bayerisches Vertragsnaturschutzprogramm Wald Mit diesem Programm fördern wir in Zusammenarbeit […]

Macht die Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes überhaupt Sinn?

Die Wiedereinbürgerung ausgestorbener Tierarten wird oft kritisch hinterfragt: „Ausgestorbene Tierarten kommen doch von alleine wieder zurück, wenn sich die Lebensräume dafür eignen und sie nicht mehr vom Menschen verfolgt werden“, so eine häufige Meinung. Für manche Tierarten mag dies durchaus zutreffen: Der Wolf kehrt gegenwärtig nach Deutschland heim und manche Vogelarten – beispielsweise Kolkrabe, Fischadler und Schwarzstorch – wanderten ohne […]

Ersatzwohnungen für den Habichtskauz

Billig ist sie nicht, die Ersatzwohnung für ein Habichtskauz-Pärchen. Bis sie natürliche Wohnungen in ihrem neuen Lebensraum finden –  beispielsweise abgebrochene Hochstümpfe, große Baumhöhlen oder verlassene Greifvogelhorste – sind sie auf „Ersatzwohnungen“ angewiesen. Die Brutkästen haben eine Höhe von 70 cm, eine Breite und Tiefe von 40 cm bzw. 31 cm. Wir kalkulieren mit rund 200 € je Stück. Im kommenden Frühjahr […]

Wiedereinbürgerung Habichtskauz – So geht es weiter

Ende Januar/Anfang Februar 2017 – Genaue Festlegung der Standorte für die Freiflächen-Volieren und der Brutkästen, Februar/März 2017 – Fertigung der Brutkästen durch eine Schreinerei, April/Mai 2017 – Anbringung der Brutkästen und Aufstellen der Volieren im Wald, Mitte/Ende Juni 2017 – Transport der Jungeulen in die Volieren zur Gewöhnung an ihren neuen Lebensraum, Ende Juli/Anfang August 2017 – Beringung […]

Öffentlichkeit über Wiedereinbürgerungsprojekt informiert

Am Freitag, 18.11.2016, lud der VLAB zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung über das Pilotprojekt zur Wiederansiedlung von Habichtskäuzen in Nordbayern ein. An der Veranstaltung nahmen interessierte Naturfreunde, Ornithologen, Vertreter von Naturschutzverbänden und der Naturparks Fichtelgebirge und Steinwald, Jäger, sowie Mitarbeiter der Bayerischen Staatsforsten und der Bayerischen Forstverwaltung teil. Der Deutsche Falkenorden (DFO), ein Kooperationspartner des Projekts, war mit seinem Landesvorsitzenden Michael […]

Werbefilm für Habichtskauzprojekt

Der Mensch rottete den Habichtskauz vor rund hundert Jahren gnadenlos und brutal aus. Wir holen ihn ab dem kommenden Jahr wieder in unsere Wälder zurück und bieten ihm neue Lebensräume und Ausbreitungsmöglichkeiten in Nordbayern, Thüringen und Sachsen. Durch die geplanten Wald- und Landschaftsstruktur verbessernden Maßnahmen werden auch andere gefährdete Tier- und Pflanzenarten, wie beispielsweise die Wildkatze, die Bechstein- und Mopsfledermaus aber […]

Jetzt zählt Ihre Spende

Spenden unterstützen uns, den ausgestorbenen Habichtskauz in Nordbayern wieder anzusiedeln. Mit dem Projekt kommen viele Ausgaben auf uns zu: Allein ein Brutkasten kostet inklusive Material, Herstellung und Anbringung 150 Euro. Der Bau der Freiland-Volieren, die Beringung der Vögel und verschiedene andere Maßnahmen sind sehr teuer. Setzen Sie mit uns ein Zeichen gegen das Artensterben, holen […]

Tierfilmer Andreas Kieling übernimmt Schirmherrenschaft für VLAB-Projekt

Der bekannte Tier- und Dokumentarfilmer Andreas Kieling wird die Schirmherrenschaft für das Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern übernehmen. Dies teilte er uns am Freitag, 07. Oktober telefonisch mit. Der VLAB ist glücklich und stolz auf den authentischen Habichtskauz-Paten. hier weiterlesen

Vorstand der Bayerischen Staatsforsten steht zu Wiederansiedlungsprojekt

Die beiden Vorstände des Unternehmens Bayerische Staatsforsten (BaySF), eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Regensburg, unterstützen das VLAB-Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern. Sie sicherten dem VLAB im Rahmen eines Gespräches ihre volle Unterstützung zu. Dem Vorstandsvorsitzenden Martin Neumeyer, der seit 1. April 2015 an der Spitze der Bayerischen Staatsforsten steht, liegen der […]

Deutsche Wildtier Stiftung spendet für Artenschutzprojekt

Die Deutsche Wildtier Stiftung mit Sitz in Hamburg unterstützt das Projekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordostbayern mit einer Spende. Der VLAB bedankt sich herzlich bei der Stiftung und ihrem Vorsitzenden Prof. Dr. Fritz Vahrenholt.

Jungkäuze aus dem Greifvogelpark Grafenwiesen

Auch der Greifvogelpark Grafenwiesen im Landkreis Cham im Bayerischen Wald unterstützt den VLAB bei dem Wiederansiedlungsprojekt. Der Parkleiter und Falkner Dieter Betz versorgt, neben anderen Züchtern, den VLAB mit jungen und kerngesunden Habichtskäuzen aus eigener Nachzucht. Vielen Dank für diese großartige Unterstützung! Falkner sind aufgrund des täglichen Umgangs und der Jagd mit dem eigenen Vogel Experten […]

Vertrag mit Heinz Sielmann Stiftung unterzeichnet

Am 13. September unterzeichnete der Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung mit dem VLAB eine Vereinbarung, um die Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes in seinem ehemaligen Verbreitungsgebiet im nordöstlichen Bayern finanziell zu fördern. Ebenso soll die Entwicklung naturnaher Wald- und Kulturlandschaften in Nordostbayern durch das Wiederansiedlungsprojekt vorangetrieben werden. Ein solches Vorhaben zur Wiedereinbürgerung einer bereits ausgestorbenen Art außerhalb eines Nationalparks ist […]

Braune Buchenwälder – was steckt dahinter?

In Bayerns Buchen- und Buchenmischwäldern bietet sich den Besuchern derzeit ein außergewöhnliche Bild: Die Wälder erscheinen von der Ferne aus betrachtet als braun, obwohl die Blätter noch grün sind. Der Grund hierfür ist keine Erkrankung der Bäume, sondern sind die außergewöhnlich vielen Bucheckern. Die Forstleute sprechen bereits jetzt schon von einer „Buchen-Jahrhundertmast“. Beigetragen zu dieser […]

Der Deutsche Falkenorden – ein Kooperationspartner des Wiederansiedlungsprojektes

Der Deutsche Falkenorden wurde im Jahre 1923 in Leipzig gegründet, um die uralte Kunst der Falknerei in Deutschland wieder aufleben zu lassen und durch Aufklärung und Sammeln von Wissen den Greifvogelschutz populär zu machen. Die Bezeichnung »Orden« geht auf den Zeitgeist des Gründungsjahres zurück und wird aus traditionellen Gründen beibehalten. Der Deutsche Falkenorden ist natürlich kein elitärer Orden, […]

Vorbereitungen für Wiedereinbürgerungsprojekt laufen

Das VLAB-Projekt zur Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes in Nordbayern nimmt immer konkretere Formen an. Erst vergangene Woche erhielt der VLAB von einer bedeutenden Deutschen Stiftung die Zusage, das Projekt finanziell unterstützen  zu wollen. Über den neuen Projektförderer und seine Ziele werden wir demnächst ausführlich berichten.

Kunstauktion für Habichtskauz

Marco Weber, ein begeisterter Amateurzeichner, stellt eine Bleistiftzeichnung zur Auktion bereit. Die Einnahmen spendet er an den VLAB. Sie sollen dem Wiedereinbürgerungsprojekt Habichtskauz zu 100% zur Verfügung stehen. Vielen Dank an Marco Weber! hier weiterlesen

Wiedereinbürgerungsprojekt Habichtskauz wird fortgeführt

Trotz der Ablehnung jeglicher Fördermittel durch den Bayerischen Naturschutzfonds wird das „Wiedereinbürgerungsprojekt Habichtskauz“ fortgeführt. Der VLAB ist sehr zuversichtlich, dass im Sommer des kommenden Jahres die ersten Habichtskäuze in Nordbayern ausgewildert werden können. Private Stiftungen, die auch dem VLAB und seinem Projekt positiv gegenüberstehen, sollen dazu finanziell beitragen.  

Bayerischer Naturschutzfonds lehnt Förderantrag ab

  Der Bayerische Naturschutzfonds hat auf einer Sitzung am 03. Mai 2016 entschieden, dass der Antrag des VLAB auf eine Förderung des Projekts zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Nordbayern abgelehnt wird. hier weiterlesen: Umwelt-Watchblog

Habichtskauz-Wiedereinbürgerungsprojekt in entscheidender Phase

Im kommenden Monat Mai fallen wichtige Entscheidungen, ob die hohen Projektkosten für eine Wiedereinbürgerung des Habichtskauzes erbracht werden können. Zu diesem Zweck wurde schon vor längerer Zeit eine Drittmittelakquise durch den VLAB gestartet. Neben Eigenmitteln müssen rund 650.000 Euro zusätzlich aufgebracht werden. Umweltbildung und Umweltpädagogik stellen einen Schwerpunkt des Projektes dar. Ein 9 Seiten umfassendes Konzept fasst […]