Beiträge

Appell an Waldbesitzer und Landwirte: Bitte kein Mäusegift verwenden!

Dieses Jahr ist ein „gutes Mäusejahr“. Zyklisch bedingt und auf Grund der vielen durch Borkenkäferbefall entstanden Kahlflächen nehmen die Mäuse-Populationen in Wäldern und landwirtschaftlichen Flächen stark zu. Im Herbst und Winter 2019/2020 muss daher mit Schäden an Laubholzanpflanzungen und auf Feldern gerechnet werden. Auch wenn die zugelassenen Mäusebekämpfungsmittel (Rodentizide) fachgerecht ausgebracht werden, besteht die Gefahr, […]

Windräder in Wäldern

Windkraftlobbyisten der „Fachagentur Windenergie an Land“ berichteten im November 2017 in der Mitgliederzeitschrift des „Bund Deutscher Forstleute“ (BDF) exklusiv auf sechs Seiten über den großen Nutzen von Windindustriegebieten in Wäldern. Windkraftanlagen würden sich harmonisch in das Landschaftsbild einfügen. Die Rotoren seien kaum hörbar. Die natürlichen Geräusche im Wald lägen meist über dem Geräuschpegel von Windenergie-Anlagen. […]

Bayern: Aus Wäldern werden Industriegebiete

Eine aktuelle Studie des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten zeigt auf: Aktuell stehen 246 Windenergieanlagen in den Wäldern Bayerns. 33% davon drehen sich im Staatswald, 52% im Privatwald und der Rest im Körperschaftswald. Die zappelnden Windtürme werden von Jahr zu Jahr immer größer: Seit 2010 stieg die Nabenhöhe von 90 auf 140 Meter und […]

Wussten Sie schon, dass…

Wälder ein angenehmes, ausgeglichenes Klima schaffen. In einem Hektar Buchenwald verdunsten beispielsweise an einem Sommertag bis zu 50.000 Liter Wasser, ein Quadratmeter Waldboden bis zu 200 Liter Wasser speichern kann, in alten Eichenkronen bis zu 100 Nester verschiedener Ameisenarten existieren. Diese dienen auch als Nahrungsquelle für Vögel und Insekten, ein Löffel voll Waldboden mehr Organismen […]