Ersatzwohnungen für den Habichtskauz

Brutkasten Habichtskauz

Brutkasten Habichtskauz

Billig ist sie nicht, die Ersatzwohnung für ein Habichtskauz-Pärchen. Bis sie natürliche Wohnungen in ihrem neuen Lebensraum finden –  beispielsweise abgebrochene Hochstümpfe, große Baumhöhlen oder verlassene Greifvogelhorste – sind sie auf „Ersatzwohnungen“ angewiesen. Die Brutkästen haben eine Höhe von 70 cm, eine Breite und Tiefe von 40 cm bzw. 31 cm. Wir kalkulieren mit rund 200 € je Stück.

Im kommenden Frühjahr werden wir rund 30 Kästen in einer Höhe von ca. 6 – 8 Metern mit einer Stahlseilschlaufe an geeigneten Bäumen und Orten im Wald anbringen; weitere Kästen werden folgen. Ein gut gewählter Standort ist äußerst wichtig und kann über den Bruterfolg entscheiden. Der Boden des Brutkastens wird mit ca. 10 Liter Holzmulm befüllt, damit sich die Habichtskäuze auch in ihrem vorläufigen Ersatzheim richtig wohl fühlen und auch gerne brüten. Ein Spiegel im Kastendeckel (Bild rechts) erleichtert uns die spätere Kontrolle vom Boden aus und vermeidet so unnötige Störungen.

Helfen Sie bitte mit, dem Habichtskauz eine Ersatzwohnung zu finanzieren!

Unser Spendenkonto:

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB)

IBAN: DE13770697640000418986

BIC: GENODEF1KEM

Raiffeisenbank Kemnather Land – Steinwald eG

Stichwort: Habichtskauz

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.