Deutsche Falknerei ist Weltkulturerbe

Auch durch das Engagement und Fachwissen von Falknern konnte sich der Fischadler wieder in Süddeutschland ausbreiten.

Engagement und Fachwissen von Falknern halfen mit, dass sich der in Süddeutschland ausgestorbene Fischadler wieder ansiedeln konnte.

Das Komitee für immaterielles Kulturerbe der UNESCO hat die 3500 Jahre alte Tradition der Jagd mit Greifvögeln in Deutschland, die Falknerei, zum Weltkulturerbe ernannt. Falkner und deren Verbände, wie beispielsweise der Deutsche Falkenorden (DFO), unterstützen wissenschaftliche Projekte, leisten aktiven Greifvogelschutz und beteiligen sich an Wiederansiedlungsprojekten ehemals ausgestorbener Greifvögel und Eulen.

Der VLAB gratuliert und dankt den Falknerinnen, Falknern und deren Verbänden für die Bewahrung und Förderung dieses großartigen Weltkulturerbes und für ihren wertvollen Beitrag zum Artenschutz in Deutschland.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.