Bewährtes bewahren – Mut für Neues haben

Bewährtes bewahren - Neues wagen

Bild Mitte: Hubert Weinzierl, Rechts: Enoch zu Guttenberg, Links: Johannes Bradtka

Mit dieser Überschrift lässt sich ein Treffen von Hubert Weinzierl und dessen Ehefrau Beate Seitz-WeinzierlEnoch zu Guttenberg und dem VLAB-Vorsitzenden Johannes Bradtka auf Schloß Wiesenfelden zusammenfassen. Bei Kaffee und Kuchen wurde in kleinem Kreis über die künftige Ausrichtung und Entwicklung des VLAB diskutiert.

Alle Teilnehmer bewerteten die staatliche Anerkennung der Umwelt- und Naturschutzvereinigung VLAB als eine längst überfällige Notwendigkeit und große Chance und Bereicherung für den Umwelt- und Naturschutz.

Man wolle Bewährtes bewahren und neue, moderne Wege im Umwelt- und Naturschutz gehen. Neben einer verstärkten umweltpädagogischen Ausrichtung sollen auch vermehrt junge Menschen für den modernen Weg des VLAB gewonnen werden. Eine Herausforderung liege auch darin, Zuwanderer anderer Kulturen und geographischer Breiten mit den Gedanken und Zielen des Umwelt- und Naturschutzes in Deutschland und Mitteleuropa vertraut zu machen.

Im kommenden Jahr ist im Umweltzentrum Schloß Wiesenfelden eine öffentliche Podiumsdiskussion mit renommierten Referenten verschiedenster gesellschaftlicher Bereiche zu dem Thema „Bewährtes bewahren – Mut für Neues haben“ geplant.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.