Zum 80. Geburtstag von Hubert Weinzierl

VLAB-Ehrenpräsident Hubert Weinzierl

VLAB-Ehrenpräsident Hubert Weinzierl

„Wer als Blinder noch predigt, muss Optimist sein“

Mit dieser Überschrift würdigt die Zeitschrift „Nationalpark“ in seiner neuesten Ausgabe die Lebensleistung von Hubert Weinzierl, der gemeinsam mit Enoch zu Guttenberg das Ehrenpräsidium des VLAB bildet. Hubert Weinzierl feiert in dieser Woche, am 03. Dezember 2015, seinen 80. Geburtstag. Er ist trotz seiner schweren Erkrankung nicht nur Optimist geblieben, sondern er zählt auch noch immer zu den herausragendsten Umwelt- und Naturschützern Europas. Wir wünschen ihm viel Kraft und schließen uns der Laudatio seines engen Freundes und langjährigen Wegbegleiters Enoch zu Guttenberg von ganzem Herzen an: 

Europäischer Naturschutz ist untrennbar mit den großen Namen von Konrad Lorenz, Horst Stern, Bernhard Grzimek und Hubert Weinzierl verbunden. Hubert Weinzierl verstand wie kein anderer nicht nur den ökologischen Wert der einzelnen Arten im Schöpfungsgefüge genau zu benennen, sondern auch präzise die existentiellen Schäden an der menschlichen Psyche und Physis zu diagnostizieren, die mit dem verheerenden Artenverlust und der galoppierenden Lebensraumzerstörung in unserer Zeit einhergehen. Und Hubert Weinzierl erkannte, dass Natur-, Landschaft- und Denkmalschutz eine untrennbare Einheit sind und damit eine kulturelle und unabdingbar moralische Verpflichtung gegenüber unseren Nachkommen. Aus diesem fast schon philosophischen Ansatz haben z.B. die Zerstörung einer Baltasar Neumann Basilika oder die Industrialisierung eines Landschaftsschutzgebietes für Hubert Weinzierl das gleiche sündhafte Gewicht. Hierin unterscheidet sich Hubert Weinzierl essenziell von den Umwelttechnokraten, die heute Verantwortung tragen. Termini Technici wie aus „naturschutzfachlichen-“ oder „naturschutztechnischen Gründen“ seien bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, sind für Hubert Weinzierl ein großes Ärgernis. Natur- und Umweltschutz haben nach seinem Verständnis ihre tiefen Pfahlwurzeln zu gleichen Teilen in der Vernunft und in der Liebe. Möge Hubert Weinzierl uns allen lange als Freund und Mahner erhalten bleiben. Mit ihm befreundet zu sein ist für mich ein Lebensgeschenk.

Enoch zu Guttenberg

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.