VLAB nimmt zum Entwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes Stellung

Im Rahmen der Verbändeabhörung zum Entwurf des Bayerischen Klimaschutzgesetzes nahm auch der VLAB Stellung.
Eine unserer zentralen Forderungen ist , den Wald deutlich besser als bisher vor Rodungen zu schützen und den Artikel 9, Absatz 3 des Bayerischen Waldgesetzes wie folgt zu ändern:

„Wälder sind die besten natürlichen CO2-Speicher und in ihrer Substanz zu erhalten und zu mehren. Die Erlaubnis zur Rodung ist nur bei besonders begründetem öffentlichem Interesse zu erteilen. Der Bau und Betrieb von Windkraftanlagen liegt nicht im öffentlichen Interesse und ist grundsätzlich zu untersagen.“

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.