Geplanter Megawindpark im Hessenreuther Wald: Kriegserklärung an Landschaft und Natur

Ausgerechnet im Auswilderungsgebiet des Habichtskauzes in der Oberpfalz soll jetzt ein gigantischer Wind-„park“ gebaut werden. Der VLAB fürchtet nicht nur um das deutschlandweit einmalige Artenschutzprojekt und fordert den sofortigen Stopp der Planungen, die eklatant gegen Naturschutzrecht verstoßen würden.

Der oberpfälzische Hessenreuther Wald ist eines der letzten, unzerschnittenen und von Windindustrieanlagen noch unberührten Waldgebiete in Bayern. In diesem wertvollen Gebiet und dem benachbarten Steinwald und Fichtelgebirge hatte der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz (VLAB) vor drei Jahren sein erfolgreiches Habichtskauz-Projekt gestartet. Jetzt wurde bekannt, dass ausgerechnet hier ein riesiges Windindustriegebiet mit bis zu zwanzig Windkraftwerken errichtet werden soll. „Dieses Projekt ist nicht nur eine Kriegserklärung an Natur und Landschaft in einem extrem sensiblen Lebensraum, sondern richtet sich frontal auch gegen die erfolgreiche Arbeit des VLAB selbst“, sagte VLAB-Vorsitzender Johannes Bradtka.

zur vollständigen Pressemitteilung PM Megawindpark Hessenreuther Wald

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.