Bundesforst Grafenwöhr unterstützt Habichtskauz Wiederansiedlung

Im Laufe des Januars werden 20 Brutkästen für den Habichtskauz auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr in der Oberpfalz installiert. Mitarbeiter des Bundesforstamtes bauten sie und bringen Sie an geeigneten Stellen im Wald an.

Der größte militärische Übungsplatz Europas ist in Fachkreisen für seine hohe Artenvielfalt bekannt. Weite Bereiche des 233 km² großen Trainingsgeländes sind als Europäisches Vogelschutz- und FFH-Gebiet klassifiziert.

“Der Truppenübungsplatz Grafenwöhr ist ein Brennpunkt der biologischen Vielfalt in Bayern. Reich strukturierte Lebensräume mit offenen Flächen, Wäldern, Gewässern und Mooren, sowie stehendes Totholz und keine Pestizideinträge durch landwirtschaftliche Nutzungen schaffen gute Voraussetzungen für die Ansiedlung von Habichtskäuzen.”

Michaela Domeyer, VLAB-Projektleiterin

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.