Wiedereinbürgerung Habichtskauz – So geht es weiter

Strix uralensis, Ästling

Habichtskauz-Ästling © W. Scherzinger

Ende Januar/Anfang Februar 2017 – Genaue Festlegung der Standorte für die Freiflächen-Volieren und der Brutkästen,

Februar/März 2017 – Fertigung der Brutkästen durch eine Schreinerei,

April/Mai 2017 – Anbringung der Brutkästen und Aufstellen der Volieren im Wald,

Mitte/Ende Juni 2017 – Transport der Jungeulen in die Volieren zur Gewöhnung an ihren neuen Lebensraum,

Ende Juli/Anfang August 2017 – Beringung der Jungtiere und Freilassung, Telemetrie einzelner Individuen,

September 2017 – Schulung und Einweisung der „Habichtskauzverhörer/-Beobachter“,

ab Oktober 2017 – Beobachtung und „Verhören“ der Eulen im Projektgebiet und Anbringen weiterer Brutkästen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.