Pressemitteilung: Reaktion auf Corona – VLAB fordert Stopp des Ausbaus unzuverlässiger Energiequellen

Als Reaktion auf die gravierenden ökonomischen Folgen der Corona-Krise fordert der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB) ein sofortiges Moratorium beim Ausbau volatiler Energiequellen. „Es wäre extrem fahrlässig, wenn man in Zeiten wie diesen mit einem weiteren Ausbau unzuverlässiger Energiequellen auch noch einen Zusammenbruch der Energieversorgung riskiert“, sagte VLAB-Vorsitzender Johannes Bradtka. Zudem dürfe die darniederliegende Wirtschaft nicht mit weiter steigenden Strompreisen geschwächt werden. „Ökonomische Krisenzeiten sind leider immer schlechte Zeiten für den Natur- und Umweltschutz. Deswegen muss jetzt alles getan werden, um einen völligen wirtschaftlichen Zusammenbruch zu verhindern.“

>> Lesen Sie hier den vollständigen Text der Pressemitteilung (PDF)

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.