Im Gedenken an Enoch zu Guttenberg

Foto:  Markus C. Hurek, Berlin

Heute vor drei Jahren verstarb plötzlich und unerwartet in München unser Ehrenpräsident und der Gründervater des VLAB Enoch zu Guttenberg.

Enoch zu Guttenberg wurde am 29. Juli 1946 in Guttenberg/Oberfranken geboren. Er genoss als Dirigent internationale Anerkennung. Guttenberg war Gründer der Chorgemeinschaft Neubeuern, leitete als Dirigent das Orchester KlangVerwaltung und war ab dem Jahr 2000 Intendant der Internationalen Festspiele Schloß Herrenchiemsee.

Als Mitbegründer des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND), den er im Mai des Jahres 2012 verließ, engagierte er sich zeitlebens kämpferisch für den Landschafts-, Umwelt- und Naturschutz.

„Die Aufgabe von Naturschützern ist, die Natur zu schützen. Nicht mehr und nicht weniger“, lautete das Credo Guttenbergs, dem er bis zu seinem Tod am 15. Juni 2018 trotz vieler Widerstände und Anfeindungen treu blieb.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.