Enoch zu Guttenberg und Hubert Weinzierl als Ehrenpräsidenten designiert

Die Urgesteine des Naturschutzes in Deutschland, Enoch Freiherr zu Guttenberg und Hubert Weinzierl, werden ab Oktober 2015 die Ehrenpräsidentschaft im VLAB übernehmen. 

Enoch zu Guttenberg ist neben seinem künstlerischen Schaffen als Dirigent noch stark im Umweltschutz engagiert. Er war zusammen mit Hubert Weinzierl 1975 Mitgründer des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), aus dem er im Mai 2012 austrat, weil er die landschaftszerstörenden Windkraftanlagen im Gegensatz zum BUND ablehnt und den Verdacht der Käuflichkeit des BUND nicht länger mittragen wollte.

Hubert Weinzierl war lange Jahre Vorsitzender des Bund Naturschutz Bayern und des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Er ist Ehrenvorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz und des Deutschen Naturschutzrings. 2014 wurde Hubert Weinzierl mit dem Deutschen Umweltpreis für sein Lebenswerk geehrt. Bei der Verleihung bezeichnete der Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung für Umwelt, Heinrich Bottermann, Weinzierl als „profiliertesten Naturschützer Deutschlands“.

2 Kommentare
  1. Heinz Mehringer
    Heinz Mehringer says:

    Muss Herr Weinzierl auch noch im LVAB herumwichteln? Ich habe mehrfach eine schriftliche Anfrage an ihn gerichtet und bis dato keine Antwort erhalten, trotz Mitgliedschaft im BN

    Antworten
    • VLAB
      VLAB says:

      Anmerkung der Redaktion: Herr Weinzierl „wichtelt“ nicht im VLAB herum. Er übernimmt nach langer, gewissenhafter Prüfung unserer Vereinsarbeit die Ehrenpräsidentschaft in dem anerkannten Umweltverband. Es kann schon mal vorkommen, dass die Beantwortung einer schriftlichen Anfrage etwas länger dauert oder evtl. sogar vergessen wird.

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.