Weihnachtssgrüße

Liebe Leserinnen und Leser!

Ein ereignisreiches Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Auch für unseren Verein für Landschaftspflege & Artenschutz in Bayern (VLAB) war 2016 ein von intensiver Arbeit geprägtes Jahr: Zu zahlreichen Vorhaben haben wir in unserer Funktion als Naturschutzverband Stellungnahmen abgegeben und uns aktiv und konstruktiv für die Bewahrung unserer Kulturlandschaften und Wälder beteiligt.

Der große Zuspruch für unsere Umwelt- und Naturschutzarbeit vor Ort und in den Regionen wird – neben der Tätigkeit unserer Regionalbeauftragten – durch eine zunehmende Zahl von Kreisgruppen in ganz Bayern unterstrichen. Besonders freuen wir uns auch darüber, dass wir in diesem Jahr den Startschuss für unser vielbeachtetes Pilotprojekt zur Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Bayern haben geben können. Dieses von weiteren renommierten Partnern unterstützte Projekt, unter der Schirmherrschaft des bekannten Tier- und Dokumentarfilmers Andreas Kieling, ist uns ein besonderes Anliegen und eines der Fokusthemen des VLAB auch in den nächsten Jahren.

Nach der erfolgreichen Anerkennung als staatliche Umwelt- und Naturschutzvereinigung im Freistaat Bayern im Jahr 2015 werden wir in 2017 schließlich auch den Schritt zu einer bundesweiten Tätigkeit konsequent weitergehen. In 2016 konnten wir bereits unsere Umwelt- und Naturschutzarbeit in Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern weiter ausbauen und vertiefen.

Wie Sie wissen, ist es uns ein Herzensanliegen, die weitere Industrialisierung und Zerstörung unserer wertvollen Kulturlandschaften und Wälder, insbesondere durch den zügellosen Ausbau der Windkraft, zu verhindern. Dafür werden wir uns auch im kommenden Jahr mit ganzer Kraft einsetzen.

Verbunden mit den besten Wünschen für ein erholsames und friedvolles Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start in das neue Jahr verbleiben wir

mit herzlichen Grüßen,

das Ehrenpräsidium, die Vorstandschaft und Geschäftsleitung des VLAB

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.